BE und Holland

und zwar die Führerscheinklasse. Seit der Nachttour ist wieder viel passiert, ich habe meinen Führerschein BE gemacht. Also Anhänger, fand ich jetzt nicht so schwierig. Und direkt im Anschluss ging es über das Wochenende nach Holland. Schön mit Michaela. Meine Eltern sind später nach gekommen und Henk haben wir unterwegs auf der Autobahn getroffen und sind dann zusammen weiter gefahren.

Angekommen sind wir bestem Wetter, und die Katze vom Campingplatz hat uns schon wieder begrüßt.

  
Wir haben dann etwas gequatscht und haben mit meinen Eltern das Vorzelt etwas aufgebaut. Im Anschluss sind dann Henk, Michaela und ich typisch holländisch essen gewesen:

  
Auf dem Rückweg über die Dünen gab es dann einen wunderschönen Sonnenuntergang.

   
 
Am nächsten Morgen kam Henk zu uns (er stand einen Campingplatz weiter) und wir sind mit zwei Toxy ZR und einem Trike etwas durchs Land gefahren. Erst an der Küste hoch den LF1 und später einfach quer rüber Richtung Vlissingen und dann wieder nach Zoutelande. Mit einem Stop am Supermarkt, dort haben wir uns mit Salat, Saft und einigen Kleinigkeiten für das Abendessen eingedeckt. 

  
Unterwegs in Middelbur gab es noch ein Frozen Joghurt:

  
Unterwegs habe ich leider kaum Fotos gemacht.

Michaela und ich habe Henk zu Fuß Richtung Campingplatz begleitet, also dort wo er stand. Der Rückweg ging am Strand entlang. Wieder mit einem tollen Blick:

   
 
Der nächste Tag kam, und der Wetterbericht war ab mittags eher durchwachsen mit Starkregen. Wir sind also aufgebrochen und wurden ein Stückchen von meinem Papa begleitet. 

Mit viel Gegenwind ging es auf den Liegen aber recht flott. Irgendwann ist mir meine Kappe vom Kopf geflogen, also links rüber und Bremsen. Michaela hat dabei dieErfahrung  gemacht warum wir alle mit Klickies fahren. Ist aber außer einem Schrecken, einem großen blauen Fleck und ein bisschen Schmerzen nichts passt. Hätte auch deutlich schlimmer ausgehen können!

   
Hier direkt danach, erstmal Kurz verschnaufen und auf die Karte gucken. 

 
Das mit der Karte war aber mein Job.

 Am nächsten Tag haben wir dann vor dem Regen das Zelt aufgebaut und dann mit meiner Mama Bohnanza gespielt. Es hat immer wieder geregnet sodass wir in Middelburg etwas bummeln waren und von dort an dann direkt nach Hause gefahren sind. 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Medica  –  What Do You See?