Rovaniemi – Napariiri – Lohiniva

Da wir hier nur eine eingeschränkte Wlan-Verbindung haben (in der Sauna), kommt heute erst ein Eintrag. Typisch Finnisch: Aus der Sauna (also dem Vorraum der Sauna).

Gestern Morgen war es ziemlich frisch, aber es regnete nicht mehr. Wir hatten im Auto gemütliche 9 °C. Dabei war einiges an Kondenswasser im Auto, am Tarp und an den Rädern.

Beim Einpacken kam dann die Sonne raus. War so ein komisches helles Ding am Himmel… musste ersteinmal überlegen, was das wohl ist. 😉

Unser erstes Ziel war Rovaniemi. Ich glaube, wir saßen ganze 10 Minuten im Auto, um den ersten Fotostop einzulegen. Der zweite folgte dann auch nicht viel später:

Die Fahrt war sonnig und schön. Den Versuch, das Radio des Ducs zu einem sinnvollen Sender zu führen, haben wir nach kurzer Suche aufgegeben. Der Rekord war bei 1,5 Stunden um Kuopio. Wir sind dann auf die Playlists meines Telefons und die Bluetoothbox umgestiegen (aber irgendwann ist das auch nix mehr).

In Rovaniemi haben wir erstmal auf dem Weg zum nördlichsten Mc Donalds einen „Angry Birds Activity Parc“ (Angry Birds ist so ein Spiel mit wütenden Vögeln, und es war eine Mischung aus Sportpark und Spielplatz) mit Boulderwürfeln gesehen (also so Klettergriffe für Kinder an so Würfeln). Miriam geht regelmäßig Bouldern und musste ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Im Anschluss an dieses Foto hat sie dann probiert, welche Eigenschaften ihr Hintern so zum Abfangen eines Sturzes hat.

Kommentar von Miriam: Dieser Boulder war einfach katastrophal geschraubt, das hat so keinen Sinn ergeben.

Also, wir sind dann zum Mc Donalds gegangen und haben dort eine Kleinigkeit gegessen. Es ging nur um das Prinzip, dort gewesen zu sein. Auf dem Rückweg zum Auto haben wir noch Bargeld abgehoben und sind mit den ersten Regentropfen wieder am Auto angekommen. Es regnete (mal wieder). Wir sind eingekaufen gefahren, da wir uns in einer Hütte „in the middle of nowhere“ eingemietet haben und weil der nächste Supermarkt 17 km entfernt ist, haben wir ein bisschen mehr eingekauft. Es regnete immer noch….

Auf dem Weg zum Nordpolarkreis (Finnisch: napapiiri) haben wir dann wieder blauen Himmel gehabt. Dort haben wir auch ein paar Fotos gemacht und die Weihnachtsmusik dazu genossen.

Kommentar Miriam: Mein Highlight war die deutsche Touristengruppe, die anscheinend auf dem Weg zum Nordkapp war und ihre Polarkreistaufe absolviert hat. Auf drei alle über den Kreis schreiten, damit der Tourleiter ein Foto davon machen kann 😀

Dann ging es weiter, 89 km einer Straße folgen, die noch mehr oder weniger gut war. Es schüttete unterwegs, gab Regenbogen und grandiose Farbkombinationen mit buntem Laub, grauen Wolken und Sonne. Wir durften dann abbiegen. Diese Straße hat ihren Namen als Straße auch noch verdient. Und nach 3,3 km sind wir wieder abgebogen. Diese Straße hat ihren Namen nicht mehr verdient. Mein Duc ist jetzt zum einen dreckig und diese ganzen Schlaglöcher. Drum herum fahren ging nicht, mehr als 30 km/h teilweise auch nicht… naja, so braucht man für 10 km auch mal fast 20 Minuten. Aber das Navi hatte das schon so richtig berechnet.

Nun sind wir hier in einer Hütte mitten im Nix. Es gibt Wald, Rentiere, einen Fluss, ein paar Nachbarn, Pferde direkt hinter der Hütte und eine Sauna (in der wir grade sitzen). Es hat gestern Abend noch ein bisschen geregnet und abends mussten wir dann noch Polarlichter gucken. Praktisch: Licht in der Hütte aus. 10 Meter laufen: Perfekt!

Heute haben wir ausgeschlafen und waren im Wald spazieren und haben ein paar Fotos gemacht und mehr oder weniger die Ruhe genossen (es gibt so ein paar Quadfahrer und so…).

Etwas Gulasch (den wir in XXL-Familienportion gekocht haben) gegessen und gegammelt. Natürlich auch Fotos und Film bearbeitet und eigentlich nichts getan. Grade klart der Himmel etwas auf, gleich gibt es Essen und vielleicht noch Polarlichter?

Mal schauen, ob wir uns morgen wieder melden oder erst am Montag wieder. Wir haben nur so einen groben Plan, wo es hin gehen soll, ist auch vom Wetter abhängig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Medica  –  What Do You See?