Suomenlinna

Nachdem Jana und ich uns bereits gestern mit dem Dom auf einem Foto verewigt hatten, durfte uns heute auch der innere Schweinehund begleiten.

Unser eigentliches Ziel war aber die Eroberung von Suomenlinna. Dabei handelt es sich um eine Festung aus dem 18. Jahrhundert, die auf mehreren Inseln vor Helsinki liegt. Zum Glück für uns wurde die Erstürmung dadurch erleichtert, dass es eine direkte Fährverbindung vom kauppatori gibt, mit der wir in nur 15 Minuten übersetzen konnten.

Spannender als die Gebäude fanden wir es, uns abseits der Wege durchzuschlagen. Für uns als geübte Kletterer natürlich überhaupt kein Problem, sodass unsere Füße trocken blieben.

Die obligatorischen Selfies des Tages:

Ich beim Fotografieren dreier magentafarbener Pimm… äh ich meine Blumen:

Das hier ist einfach nur bäääääh…

Fun Facts über Algen: Ca. 160 Arten werden industriell genutzt. In Südostasien werden jährlich ca. 9 Millionen Tonnen verzehrt. Im Gewebe von Muscheln können sich Algentoxine anreichern, was bei Verzehr zu Vergiftungserscheinungen führen kann. Also überlassen wir Muscheln besser den Möwen als Essen.

An diesem gemütlichen Platz haben wir eine unserer vielen Pausen eingelegt:

Aus einem mir nicht ersichtlichen Grund bestand Jana wieder auf Springbilder. Ich finde Springbilder anstrengend. Man knipst haufenweise Fotos hintereinander in der Hoffnung, dass auf wenigstens einem die Füße nicht mehr den Boden berühren. Komplizierter wird es, wenn man das mit mehr als einer Person versucht. Eigentlich braucht man gar nicht erst damit anfangen, denn mindestens einer sieht immer bescheuert aus (ich glaube, ich habe Hunger und das wirkt sich gerade auf meine Laune beim Schreiben aus 😀 )

Hier war ich noch satt und zufrieden 🙂

Morgen heißt es, sich von Helsinki zu verabschieden und unser nächstes Ziel Porvoo anzusteuern. Wie es von dort aus weitergehen wird, ist momentan noch in der Planungsphase, aber Ideen gibt es reichlich. Wir sind schon gespannt, was uns in den nächsten Tagen erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Medica  –  What Do You See?