32

Gestern waren es noch 33, aber wird haben wieder einiges geschafft.

Letztes Wochenende habe ich erst einmal die Vorhänge für die Hecktüren genäht. Es ist ein Thermostoff, der mit Magnete zum einnähen befestigt wird.

Eine Seite grau und die andere hat Sternchen. Also entweder:

🚐: ich bin ein Wohnmobil

🚐: ich bin ein Transporter

Die alten provisorischen sind dann direkt wieder zu Mama gewandert.

Dann gab es noch eine Holzplatte die Aufmerksamkeit wollte. Also der Wachs reiche, aber über war nix mehr.

Die war für die letzte Innenverkleidung.

Im Anschluss wurden die gebauten Regale eingebaut. Also angeschraubt.

Bevor die Fragen auf kommen: der etwas weiter hervorguckende Kasten auf der linken Seite ist für die Batterie. Die muss da rein passen und ist deshalb halt etwas größer.

Samstag war dann wieder das Thema:

Ich und mein Holz.

Was wird das wohl?

Es wird das Bett.

Also schön alles kleiner sägen. Am Ende merken das eine Latte für das 60er Lattenrost fehlt. Hier konnte Papa aber aushelfen.

Ich werfe mal die technischen Daten dazwischen:

180*140 als max. Liegefläche

180*80 als dauerhafte Fläche.

Hier sind beide Lattenroste im Auto. Beim drauf setzen hat es erstmal ordentlich geknackt. Es kommen noch Pfosten in die Mitte zum stabilisieren.

Und da ja Cranger Kirmes ist:

Da war ich dann auch noch kurz…

Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Medica  –  What Do You See?