Monthly Archives: Juni 2015

Texel und das Toxy

Zwei ereignisreiche Tage waren das. Am Sonntag sind wir zu dritt aufgebrochen um mit der Fähre von Den Helder nach Texel zu fahren. Leider war diesmal das Wetter nicht so ganz auf unserer Seite. Bis nach Den Helder hatten wir Rückenwind und der Weg durch die Dünen war einfach ein Traum. So ein bisschen wie Achterbahn Fahren, wir hatten unseren Spass. In Den Helder haben wir auch nicht lange warten müssen und als wir dann auf der Insel waren und im ersten Ort fing es an zu regnen. Bis dorthin waren aber noch ein paar Rennradfahrer die ich jagen musste oder die mich dann gejagt haben?

 

Letztendlich hat es die meiste Zeit geregnet, ich finde die Insel aber schon sehenswert. Beim nächsten mit besserem Wetter dann auch ein paar mehr Kilometer fahren.

Abends hat Ralf dann abgebaut und wir sind alle zusammen noch etwas Pommer essen gegangen, es war ein schönes Wochenende. Michaela und ich haben noch den Sonnenuntergang am Strand genossen und dann einer Dame aus Mannheim noch reden und Antwort zum Thema Trike gestanden.

IMG_8231 IMG_8238

 

Am Nächsten Morgen haben wir ein bisschen gerödelt, und wollten im Anschluss nach Callantsoog fahren (mit den Rädern natürlich). keine 200 meter weiter fliegt die Kette vom größten Ritzel, wickelt sich um das Vorderrad und reißt die kleinere Umlenkrolle heraus. Hier ist eine Hülse so verbogen, das der Einbau nicht mehr möglich ist. Dafür fahre ich dann wahrscheinlich morgen schon los Richtung Toxy (die liegen auf dem Weg zu meinem Bruder) und lasse das Reparieren.

   
    

Schoorl aan Zee die zweite 

Nachdem gestern so viel passiert ist, gibt es jetzt einen Nachtrag. 

Gestern sind Michaela, Ralf und ich nochmal in das Dünen- und Naturschutzgebiet „Schoorlse Duinen“ gefahren. Bei traumhaften Wetter (lt. Michaelas Wetterbericht 16°C und bewölkt) sind wir mit Lichtschutzfaktor 50 losgezogen. Es ging über den LF1a (das sind die Landesweiten Radwege, a und b gibt die Fahrtrichtung an, a ist in diesem Fall Nord Richtung Süd) Richtung Süden. Meistens ist der Radweg geteert, manchmal sind es aber auch Muscheln. 

    

In Schoorl aan Zee haben wir dann ein ICE Sprint X im Strand fotografiert, mit dem Rad ist Michaela dieses Wochenende unterwegs.

 

Steht ihr das Rad würde ich sagen, Sie sieht auch sehr glücklich und entspannt aus.  

Im Anschluss ging es etwas weiter im Landesinneren parallel zu den Dünen wieder Richtung Norden. Viele gerade Stücke mit wenig Verkehr und einigen Windmühlen. Michaela und Ralf haben dann ab einigen Kilometern überall Steaks auf den Weiden stehen gesehen, die beiden hatten Hunger. 

Es gab dann Reis mit Curry und Hähnchen. Nachdem wir alle eine andere Meinung zum Reiskochen hatten, hatten alle recht aber keiner so ganz. 😀

Vom Essen habe ich keine Fotos gemacht. 

Da der Wetterbericht bei 16°C eine angenehme Temperatur versprochen hatte, war es deutlich wärmer, und das Haribo in der Dose hat sich zu einem Klumpen vereinigt.

 Was war das wohl einmal?

Abends gab es einen tollen Sonnenuntergang den wir mit Dosenradler am Strand genossen haben.

   
    
  

Den Helder, Kinder Animation und Soße 

Nachdem ich heute lange faul auf einer Decke in der Sonne gelegen und gelesen habe bin ich gegen Mittag doch noch Richtung Den Helder aufgebrochen. Hier schien die Sonne und der Blick vom Deich auf das Meer und Texel war traumhaft.  

Dort habe ich einen Stadtbummel gemacht und gemerkt das dort mehr Läden zu vermieten oder verkaufen sind als Zuhause in der Wanner Fußgängerzone. Schade so etwas! Gekauft habe ich dort nur Haargummis, habe meine vergessen und im Laufe der Zeit gehen die auch verloren…

Im Anschluss gab es Kibbeling und ein Eis.  Danach gab es wieder mein Buch und die Stühle. Wenn ich schon Luxuscamping mache dann auch richtig: 
In den nächsten Tagen startet die Kinderanimation hier auf dem Platz, da ich früher selber gerne mitgemacht habe könnte ich die Proben natürlich nicht ignorieren und habe schön vom Platz aus zugeguckt.  

Und danach gab es (mal wieder) etwas zu essen: Soße mit Nudeln und Hähnchen und dazu wieder ein Buch. Wenn das so weiter geht bin ich irgendwann ohne Buch…  

Schoorl aan Zee

meon Toxy darf in den Dünen den Sand genießen und ich die Aussicht und den Wind. Der Wind kam bisher immer von vorne von daher wird die Rückfahrt entspannt. Hoffe ich zumindest. 

   
   

Strandspaziergang 

Heute ging es erst recht spät aus dem Zelt, es hat morgens immer wieder geregnet und es war recht windig. 

Nachdem ich dann einen der Heringe immer wieder in die Erde treten musste zum kleinen Supermarkt. Hier gibt es die Dinger auch in groß und aus Holz: 

Da ich im Urlaub schon mindestens 4 zu: „Ist das Kunst oder kann das weg?“ gemacht habe, habe ich direkt noch normale mitgenommen.

  
Zum Mittag gab es dann Nudeln mit Bolognese und Parmesan. Musste war einfaches sein weil es mit Kocher doch recht fies ist wegen dem Wind. Also die gute Bolo aus dem Glas. 
Schlussendlich bin ich dann doch noch losgezogen und etwas spazieren gegangen. Am Ende waren es 10,5km in etwas über 2 Stunden. Am Strand ging ein guter (Gegen)Wind und es war ruhig. Bei dem Wetter ging auch kaum jemand raus.   

  

Entspannen

nachdem dann alles ab und wieder aufgebaut war gab es immer mal wieder kleine Schauer. Also habe ich einfach gemütlich unterm Tarp gekocht und gelesen.     

Und natürlich Auch Rad gefahren, davon habe ich keine Fotos. Es gab gut Wind und an einer Stelle war ich froh so tief zu sein und nicht wie der Rennradfahrer hinter mir so kämpfen zu müssen. Er wurde immer kleiner im Spiegel nachdem wir eine Kurve gemacht haben und nicht mehr seitlich sondern von vorne Wind hatten.

Und das Toxy darf natürlich mit unter das Tarp.

 Und jetzt das Foto um meinen Bruder zu ärgern(der isst das Zeug total gerne): 
  

Umgezogen und wieder eingerichtet

heute morgen konnte ich mich dann offiziell anmelden. Wäre ich auf dem alten Platz stehen geblieben hatte ich mehr bezahlt und eine kleine Parzelle gehabt. Also heute Morgen noch einmal alles zusammen und wieder aufgebaut. 

 

Und im Anschluss habe ich das Mittagessen gekocht (das Frühstück ist ausgefallen).

  

« Older Entries